· 

Corona-Urlaub: Was zahlt die ERGO Reiseversicherung aktuell bei Covid-19?

Corona-Urlaub: Koffer mit Maske, Pass und Flugticker für den Urlaub. Nun in Quarantäne zu Hause. Was leistet die ERGO Reiseversicherung im Schadensfall?

Aktuelle Schadensregulierung bei der ERGO Reiseversicherung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Stand 03.03.2021


Turbulente Zeiten für Gastgeber und Gäste. Wie hat sich die ERGO Reiseversicherung auf Corona eingestellt? Wann wird in der Reiseversicherung geleistet? Und wann nicht?

 

Aktuelle Informationen zu den weltweiten Reisewarnungen erhalten Sie auf der Website des Auswärtigen Amts. Bitte beachten Sie, dass auch eine Teilreisewarnung für eine Destination ausgesprochen werden kann! Sie sind von Einschränkungen einer Reisewarnung nur dann betroffen, wenn Sie tatsächlich in den Teil des jeweiligen Landes reisen, für den die Reisewarnung ausgesprochen wurde.

 

Diese FAQ ersetzen nicht die Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Sie sollen eine Orientierungshilfe sein und begründen keine Ansprüche.

Reise-Rücktritt und Reise-Abbruch-Versicherung

Fragen zur Reiserücktritts-Versicherung

Bin ich versichert, wenn für meine Destination zum Buchungszeitpunkt eine (Teil-) Reisewarnung des Auswärtigen Amts vorliegt, die zum Zeitpunkt des Reiseantritts aufgehoben wird?

Ja. In diesem Fall haben Sie Versicherungsschutz.

 

Bin ich versichert, wenn für meine Destination zum Zeitpunkt des Reiseantritts eine (Teil-) Reisewarnung des Auswärtigen Amts vorliegt?

 

Nein. Bei einer (Teil-)Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das Reiseziel besteht kein Versicherungsschutz für die Destination bzw. den Teil, für die/den die Reisewarnung gilt. 

Wenden Sie sich bitte an Ihren Veranstalter oder bei einer individuellen Buchung an Ihren touristischen Leistungsträger, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

Möchten Sie bei einer (Teil)-Reisewarnung, die aufgrund von Covid-19 ausgesprochen wurde, abgesichert sein, erweitern Sie bitte Ihren Schutz in der Reiserücktritts-Versicherung durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Bin ich versichert, wenn ich die Impfung gegen Covid-19 nicht vertrage und deswegen die Reise nicht antreten kann?

Ja. In diesem Fall haben Sie Versicherungsschutz.

 

Bin ich versichert, wenn ich im Falle einer zweistufigen Impfung gegen Covid-19 aufgrund einer Unverträglichkeit die zweite Impfung nicht erhalte, eine Impfung aber Voraussetzung für die Einreise bzw. die Inanspruchnahme einer touristischen Leistung ist?

Ja. In diesem Fall haben Sie Versicherungsschutz.

 

Bin ich versichert, wenn für die Einreise bzw. die Inanspruchnahme einer touristischen Leistung eine Impfpflicht besteht, ich aber keinen Impftermin bis zur Einreise bekomme?

Nein, leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.  

 

Bin ich versichert, wenn ich meine gebuchte Reise wegen der Befürchtung, mich anzustecken, nicht antreten möchte?

Nein. Die Angst vor etwas, das evtl. eintreten könnte, gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

Wenden Sie sich bitte an Ihren Veranstalter oder bei einer individuellen Buchung an Ihren touristischen Leistungsträger, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Covid-19 erkranke oder positiv getestet werde und deswegen meine Reise nicht antreten kann?

Nein. Grundsätzlich ist eine Erkrankung zwar ein versicherter Rücktrittsgrund, doch besteht eine Ausnahme für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie klassifiziert sind. Somit ist eine Erkrankung an Covid-19 leider kein versicherter Rücktrittsgrund.

 

Möchten Sie eine Erkrankung infolge von Covid-19 absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Quarantäne im Zusammenhang mit Covid-19 meine Reise nicht bzw. nur verspätet antreten kann?

Nein, leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.

 

Möchten Sie eine persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Quarantäne absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz  durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Bin ich versichert, wenn ich von der Reise zurücktreten möchte, weil das Land, in das ich einreisen möchte, ein Einreiseverbot verhängt hat?

Ein Einreiseverbot im Zielgebiet gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

Wenden Sie sich bitte an Ihren Veranstalter oder bei einer individuellen Buchung an Ihren touristischen Leistungsträger, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

 

Kann ich von meiner Reise zurücktreten, wenn mein Unternehmen Kurzarbeit anordnet?

Ja, konjunkturbedingte Kurzarbeit ist grundsätzlich ein versicherter Rücktrittsgrund. Dazu muss die versicherte Person bzw. eine Risikoperson an mindestens 3 aufeinanderfolgenden Monaten betroffen sein und sich der Bruttovergütungsanspruch um mindestens 35% verringern.

 

Bin ich versichert, wenn ich mich vorsorglich in häusliche Quarantäne begebe?

Nein. Eine vorsorgliche Quarantäne bzw. die Angst, evtl. zu erkranken, gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.  

 

 

Meine gebuchte Destination gilt aktuell als Risikogebiet. Da in diesem Fall eine zweiwöchige Quarantäne daheim vorgeschrieben ist, ich aber nicht im Home-Office arbeiten kann, darf ich meine Reise kostenfrei stornieren?

Nein. Die Gefahr, dass sich eine Destination zum Risikogebiet entwickeln könnte, gehört leider nicht zu den versicherten Ereignissen.

Wenden Sie sich bitte an Ihren Veranstalter oder bei einer individuellen Buchung an Ihren touristischen Leistungsträger, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

Fragen zur ReiseAbbruch-Versicherung

Bin ich versichert, wenn ich zu einer touristischen Reise ins Ausland aufbreche, für das noch eine (Teil-)Reisewarnung des Auswärtigen Amts besteht?

Nein. Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn Sie in eine Destination bzw. den Teil der Destination reisen, für die/den die Reisewarnung gilt.

 

Möchten Sie bei einer (Teil)-Reisewarnung, die aufgrund von Covid-19 ausgesprochen wurde, abgesichert sein, erweitern Sie bitte Ihren Schutz durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Werden die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet, wenn ich wegen Ausreiseverbot oder Quarantäne aufgrund von Covid-19 meinen Aufenthalt im Ausland unfreiwillig verlängern muss, ohne erkrankt oder positiv getestet worden zu sein?

Nein. Leider sind dies ist keine bedingungsgemäß versicherten Ereignisse.

 

Möchten Sie eine persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Quarantäne absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz  durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Wenn ich an Covid-19 erkranke oder positiv getestet wurde und dadurch meine Rückreise nicht wie geplant antreten kann, werden dann die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet?

Nein. Covid-19 wurde als Pandemie eingestuft. Die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes, die aufgrund einer Erkrankung an Covid-19 ab diesem Zeitpunkt entstehen, sind daher nicht versichert.

 

Möchten Sie diese Mehrkosten infolge von Covid-19 absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz durch Abschluss unseres  Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Ich möchte meinen Urlaub abbrechen, weil zuhause eine Risikoperson an COVID-19 erkrankt ist. Werden mir die Mehrkosten und nicht genutzten Reiseleistungen erstattet?

Nein. Covid-19 wurde als Pandemie eingestuft. Die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes, die aufgrund der Erkrankung einer Risikoperson an Covid-19 ab diesem Zeitpunkt entstehen, sind daher nicht versichert.

 

Möchten Sie diesen Fall absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Bin ich versichert, wenn während meines Aufenthalts eine Reisewarnung für die entsprechende Destination ausgesprochen wird?

Ja, in diesem Fall sind Sie abgesichert.  

 

Ergänzungs-Schutz Covid-19, buchbar seit 8.2.2021

Fragen zum Ergänzungs-Schutz Covid-19 (VB-ERV [JV] 2021/Covid-19 Allgemein

Wichtig: Bitte überprüfen Sie, ob Sie den Ergänzungs-SCHUTZ (buchbar seit 8.2.21) oder die Ergänzungs-VERSICHERUNG Covid-19 (buchbar zwischen 5.8.20 und 7.2.21) abgeschlossen haben, da sich die Leistungen teilweise voneinander unterscheiden.

Kann ich den Ergänzungs-Schutz Covid-19 abschließen, ohne eine Hauptversicherung bei der ERGO Reiseversicherung zu haben?

Nein. Um den Ergänzungs-Schutz Covid-19 abschließen zu können, benötigen Sie eine Versicherung mit den Bestandteilen Stornokosten- und/oder Reiseabbruch-Versicherung bei der ERGO Reiseversicherung.

 

Ich habe bereits eine Reiserücktritts-Versicherung bei der ERGO Reiseversicherung abgeschlossen. Kann ich die Erkrankung an Covid-19 trotzdem nachträglich absichern?

Ja. Diese können Sie für die einzelne Reise mit dem Ergänzungs-Schutz Covid-19 absichern. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie eine Versicherung für eine Reise oder eine Jahresversicherung bei uns abgeschlossen haben.

 

Bin ich versichert, wenn für meine Destination zum Zeitpunkt des Reiseantritts eine (Teil-)Reisewarnung des Auswärtigen Amts besteht?

Ja, in diesem Fall besteht Versicherungsschutz.

Fragen zum Ergänzungs-Schutz Covid-19 (VB-ERV [JV] 2021/Covid-19) Reiserücktritts-Versicherung (Teil Storno-Versicherung)

Wichtig: Bitte überprüfen Sie, ob Sie den Ergänzungs-SCHUTZ (buchbar seit 8.2.21) oder die Ergänzungs-VERSICHERUNG Covid-19 (buchbar zwischen 5.8.20 und 7.2.21) abgeschlossen haben, da sich die Leistungen teilweise voneinander unterscheiden.

Bin ich versichert, wenn ich an Covid-19 erkranke und deswegen meine Reise nicht antreten kann?

Ja, Sie sind abgesichert, wenn Sie an Covid-19 erkranken.

 

Bin ich versichert, wenn ich wegen einer (Teil-) Reisewarnung meine Reise nicht antreten möchte?

Nein. Eine Reisewarnung gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

Wenden Sie sich bitte an Ihren Veranstalter oder bei einer individuellen Buchung an Ihren touristischen Leistungsträger, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

Bin ich versichert, wenn ich kurz vor Abreise ein positives Testergebnis in Bezug auf Covid-19 erhalte und deswegen meine Reise nicht antreten darf?

Ja, ein positives Testergebnis in Bezug auf Covid-19 stellt ein versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn ich eine Reise gebucht habe und diese wegen der Befürchtung, mich anzustecken, nicht antreten möchte? Nein, die Angst vor etwas, das evtl. eintreten könnte, gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

 

Bin ich versichert, wenn ich nicht an Covid-19 erkrankt bin, aber behördlich angeordnet in Quarantäne gehe und meine Reise deswegen nicht bzw. nur verspätet antreten kann?

Ja, die persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Quarantäne ist abgesichert.

 

Bin ich versichert, wenn Angehörige bzw. Risikopersonen kurz vor Reiseantritt an Covid-19 erkranken, ich selbst aber gesund bin?

Ja, die Erkrankung einer Risikoperson aufgrund von Covid-19 ist ein versichertes Ereignis.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund eines Warnhinweises der Corona-Warn-App der Bundesregierung meine Reise vorsorglich nicht antreten möchte?

Nein, der Warnhinweis in der Corona-Warn-App stellt kein versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn ich nicht abfliegen darf, weil am Flughafen bei mir eine erhöhte Temperatur gemessen wurde?

Ja, in diesem Fall sind Sie abgesichert. 

 

Fragen zum Ergänzungs-Schutz Covid-19 (VB-ERV [JV] 2021/Covid-19) Reiserücktritts-Versicherung (Teil Reiseabbruch-Versicherung)

Wichtig: Bitte überprüfen Sie, ob Sie den Ergänzungs-SCHUTZ (buchbar seit 8.2.21) oder die Ergänzungs-VERSICHERUNG Covid-19 (buchbar zwischen 5.8.20 und 7.2.21) abgeschlossen haben, da sich die Leistungen teilweise voneinander unterscheiden.

Wenn ich an Covid-19 erkranke oder positiv getestet werde und dadurch meine Rückreise nicht wie geplant antreten kann, werden dann die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet?

Ja, dies stellt ein versichertes Ereignis dar.

 

Werden die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet, wenn ich aufgrund von Quarantäne meinen Aufenthalt im Ausland unfreiwillig verlängern muss, ohne erkrankt oder positiv getestet worden zu sein?

Ja, die persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Quarantäne ist abgesichert. Wir erstatten die entstehenden Mehrkosten der Rückreise sowie zusätzlich die Unterbringungskosten bis zu 1.000 Euro pro Person.

 

Werden die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet, wenn ich wegen Ausreiseverbot aufgrund von Covid-19 meinen Auslandsaufenthalt unfreiwillig verlängern muss, ohne erkrankt oder positiv getestet worden zu sein?

Nein. Leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.

 

Sind evtl. Mehrkosten für Hotel sowie Rückreise bzw. entgangene Reiseleistungen abgesichert, wenn ich am Zielflughafen wegen erhöhter Temperatur nicht einreisen darf?

Ja, dies stellt ein versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn eine meiner Risikopersonen (zuhause oder mitreisend) an Covid-19 erkrankt und ich deswegen die Reise abbrechen muss? Werden mir die Mehrkosten und nicht genutzten Reiseleistungen erstattet?

Ja, die Erkrankung einer Risikoperson aufgrund von Covid-19 ist ein versichertes Ereignis, unabhängig davon, ob Sie selbst erkrankt sind. Somit werden Ihnen die Mehrkosten und die nicht genutzten Reiseleistungen erstattet.

 

 

Bin ich versichert, wenn zum Zeitpunkt der Einreise keine (Teil-)Reisewarnung für das Zielgebiet vorliegt, diese aber während meiner Aufenthaltsdauer ausgesprochen wird?

Ja, in diesem Fall sind Sie abgesichert.

Ergänzungs-Versicherung Covid-19, buchbar zw. 5.8.2020 und 7.2.2021

Fragen zur Ergänzungs-Versicherung Covid-19 (VB-ERV [JV] 2020/Covid-19) Allgemein

Bin ich versichert, wenn für meine Destination zum Zeitpunkt des Reiseantritts eine (Teil-)Reisewarnung des Auuswärtigen Amts besteht?

Nein. Es besteht kein Versicherungsschutz, wenn Sie in eine Destination bzw. den Teil der Destination reisen möchten, für die/den die Reisewarnung gilt. 

Fragen zur Ergänzungs-Versicherung Covid-19 (VB-ERV [JV] 2020/Covid-19) Reiserücktritts-Versicherung (Teil Storno-Versicherung)

Wichtig: Bitte überprüfen Sie, ob Sie den Ergänzungs-SCHUTZ (buchbar seit 8.2.21) oder die Ergänzungs-VERSICHERUNG Covid-19 (buchbar zwischen 5.8.20 und 7.2.21) abgeschlossen haben, da sich die Leistungen teilweise voneinander unterscheiden.

Bin ich versichert, wenn ich an Covid-19 erkranke und deswegen meine Reise nicht antreten kann?

Ja, Sie sind grundsätzlich abgesichert, wenn Sie an Covid-19 erkranken.

Ausnahme: Besteht zum Zeitpunkt der geplanten Einreise für Ihr Reiseziel bzw. für den Teil des Landes, in das Sie reisen, eine (Teil-)Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, haben Sie keinen Versicherungsschutz.

 

Bin ich versichert, wenn ich wegen einer (Teil-) Reisewarnung meine Reise nicht antreten möchte?

Nein. Eine Reisewarnung gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

 

Bin ich versichert, wenn ich kurz vor Abreise ein positives Testergebnis auf Covid-19 erhalte und deswegen meine Reise nicht antreten darf?

Ja, ein positives Testergebnis in Bezug auf Covid-19 stellt ein versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn ich eine Reise gebucht habe und diese wegen der Befürchtung, mich anzustecken, nicht antreten möchte?

Nein, die Angst vor etwas, das evtl. eintreten könnte, gehört nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen.

 

Bin ich versichert, wenn ich nicht an Covid-19 erkrankt bin, aber behördlich angeordnet oder vorsorglich in Quarantäne gehe und meine Reise deswegen nicht bzw. nur verspätet antreten kann?

Nein, leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn Angehörige bzw. Risikopersonen kurz vor Reiseantritt an Covid-19 erkranken, ich selbst aber gesund bin?

Ja, die Erkrankung einer Risikoperson aufgrund von Covid-19 ist ein versichertes Ereignis, unabhängig davon, ob Sie selbst erkrankt sind.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund eines Warnhinweises der Corona-Warn-App der Bundesregierung meine Reise vorsorglich nicht antreten möchte?

Nein, der Warnhinweis der Corona-Warn-App stellt alleine kein versichertes Ereignis dar.

 

Bin ich versichert, wenn ich nicht abfliegen darf, weil am Flughafen bei mir eine erhöhte Temperatur gemessen wurde?

Versichert ist die unerwartet schwere Erkrankung, die durch ein ärztliches Attest mit Diagnose nachgewiesen werden muss. Allein die Messung einer erhöhten Temperatur am Flughafen ist kein versichertes Ereignis. Wir empfehlen Ihnen, sofort einen Arzt aufzusuchen und sich auf Covid-19 testen zu lassen. 

 

Fragen zur Ergänzungs-Versicherung Covid-19 (VB-ERV [JV] 2020/Covid-19) Reiserücktritts-Versicherung (Teil Reiseabbruch-Versicherung)

Wichtig: Bitte überprüfen Sie, ob Sie den Ergänzungs-SCHUTZ (buchbar seit 8.2.21) oder die Ergänzungs-VERSICHERUNG Covid-19 (buchbar zwischen 5.8.20 und 7.2.21) abgeschlossen haben, da sich die Leistungen teilweise voneinander unterscheiden.

Wenn ich an Covid-19 erkranke oder positiv getestet werde und dadurch meine Rückreise nicht wie geplant antreten kann, werden dann die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet?

Ja, dies stellt ein versichertes Ereignis dar. 

 

Werden die Mehrkosten der Rückreise bzw. des verlängerten Aufenthaltes erstattet, wenn ich wegen Ausreiseverbot oder Quarantäne aufgrund von Covid-19 meinen Auslandsaufenthalt unfreiwillig verlängern muss, ohne erkrankt oder positiv getestet worden zu sein?

Nein. Leider sind dies keine bedingungsgemäß versicherten Ereignisse, die Mehrkosten werden nicht erstattet.

 

Sind evtl. Mehrkosten für Hotel sowie Rückreise bzw. entgangene Reiseleistungen abgesichert, wenn ich am Zielflughafen wegen erhöhter Temperatur nicht einreisen darf?

Nein. Versichert ist die unerwartet schwere Erkrankung, die durch ein ärztliches Attest mit Diagnose nachgewiesen werden muss. Allein die Messung einer erhöhten Temperatur am Flughafen ist kein versichertes Ereignis. Wir empfehlen Ihnen, sofort einen Arzt aufzusuchen und sich auf Covid-19 testen zu lassen.

 

Bin ich versichert, wenn eine meiner Risikopersonen an Covid-19 erkrankt und ich deswegen die Reise abbrechen muss/möchte?

Ja, die Erkrankung einer Risikoperson aufgrund von Covid-19 ist ein versichertes Ereignis, unabhängig davon, ob Sie selbst erkrankt sind.

 

Ich möchte meinen Urlaub abbrechen, weil zuhause eine Risikoperson an COVID-19 erkrankt ist. Werden mir die Mehrkosten und nicht genutzten Reiseleistungen erstattet?

Ja. Erkrankung und Tod infolge von Covid-19 sind als versichertes Ereignis auch dann eingeschlossen, wenn sie eine Risikoperson betreffen. Somit werden Ihnen die Mehrkosten und die nicht genutzten Reiseleistungen erstattet.

Reise-Krankenversicherung

Fragen zur Reisekranken-Versicherung

Bin ich versichert, wenn ich im Ausland an Covid-19 erkranke?

Ja, Sie sind abgesichert, wenn Sie im Ausland an Covid-19 erkranken.

 

Besteht in der Reisekrankenversicherung Versicherungsschutz, wenn ich in eine Destination reise, für die zum Zeitpunkt der Einreise eine Reisewarnung aufgrund von Covid-19 besteht?

Ja, Sie sind in diesem Fall in der Reisekranken-Versicherung abgesichert. In den allgemeinen Versicherungsbedingungen ist zwar grundsätzlich geregelt, dass kein Versicherungsschutz besteht wenn für Ihre Destination eine Reisewarnung ausgesprochen wurde. Aufgrund der zahlreichen und immer unvorhersehbareren Aussprache von Reisewarnungen aufgrund von Covid19 durch das Auswärtige Amt, kommt es jedoch vermehrt zu unklaren Situationen in der Anwendbarkeit des Ausschlusses „ Reisewarnung“ in der Reisekranken-Versicherung. Im Sinne unserer Versicherten haben wir uns daher entschieden, in der Reisekranken-Versicherung Versicherungsschutz zu gewähren, sofern Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes aufgrund von Covid-19 ausgesprochen wurden. Dies gilt für den Zeitraum ab Aussprache der weltweiten Reisewarnung am 17. März 2020 durch das Auswärtige Amt, somit auch rückwirkend bis zu diesem Datum. Besteht die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes aufgrund einer anderen Ursache als dem Covid19-Virus, besteht in der Reisekrankenversicherung jedoch KEIN Versicherungsschutz.

 

Damit bieten wir unseren Versicherten, insbesondere denjenigen die sich bereits im Ausland aufhalten, die notwendige Verlässlichkeit über den Versicherungsschutz in der Reisekranken-Versicherung.

 

Bin ich versichert, wenn zum Zeitpunkt der Einreise keine (Teil-)Reisewarnung für das Zielgebiet vorliegt, diese aber während meiner Aufenthaltsdauer ausgesprochen wird?

Ja, in diesem Fall sind Sie abgesichert. 

 

Besteht Versicherungsschutz, wenn ich aufgrund von Covid-19 meine Reise unfreiwillig über den versicherten Zeitpunkt hinaus verlängern muss (Quarantäne, Ausreiseverbot, Streichung des Rückflugs) und dann erkranke?

Ja. Verlängert sich Ihr Aufenthalt aufgrund von Umständen, die Sie nicht zu vertreten haben, besteht der Versicherungsschutz auch über den versicherten Zeitpunkt hinaus.

 

Werden die Kosten für einen COVID-19-Test bei eigener Erkrankung oder bei Kontakt zu einer positiv getesteten Person übernommen?

Ja. Erkrankt eine versicherte Person während des Auslandsaufenthalts und der Covid-19-Test ist zur Sicherung der Diagnose und der entsprechend vorzunehmenden Heilbehandlung erforderlich, werden die Kosten für den Test übernommen.

Aber: Erfolgt der Covid-19-Test rein vorsorglich oder aus Gründen der Nachweispflicht, werden die Kosten des Tests nicht übernommen.

Eintrittskarten-/Ticket-Versicherung

Fragen zur Eintrittskarten-Versicherung

Ich habe Tickets für eine Veranstaltung gekauft habe, die aufgrund von Corona abgesagt wurde? Bekomme ich die Tickets erstattet?

Nein. Der Ausfall einer Veranstaltung ist leider kein versichertes Ereignis.

Der zuständige Ansprechpartner hierfür ist die Vorverkaufsstelle oder der Veranstalter.

 

 

Meine Veranstaltung wurde auf einen späteren Termin verschoben, an dem ich diese aber aus persönlichen Gründen nicht besuchen kann. Kann ich hier meine Eintrittskarten-Versicherung in Anspruch nehmen?

Nein. Die Eintrittskarten-Versicherung leistet dann, wenn Sie aus einem versicherten Grund nicht teilnehmen können – z.B. wenn Sie selbst erkranken.

Der zuständige Ansprechpartner hierfür ist die Vorverkaufsstelle oder der Veranstalter.

 

Mein Event wurde auf einen Ersatztermin verschoben. Ist meine Eintrittskarten-Versicherung bis zu diesem Ersatztermin mit der Eintrittskarten-Versicherung abgesichert?

Ja, Ihre Eintrittskarten-Versicherung behält ihre Gültigkeit.

 

Habe ich Anspruch auf eine Erstattung, wenn ich eine Veranstaltung aufgrund der potentiellen Ansteckungsgefahr nicht besuchen möchte?

Nein. Die Angst vor einer Ansteckung ist leider kein versicherter Grund.

Die Eintrittskarten-Versicherungen leistet dann, wenn Sie aus einem versicherten Grund nicht teilnehmen können (und die Veranstaltung tatsächlich stattfindet) –z.B. wenn Sie selbst erkranken. 

Langzeit-Reiseschutz

Fragen zur Versicherungen für Langzeit-Aufenthalte (VB-ERV/Langzeit [KV] 2021)

Ich plane eine Reise (z.B. Studium, Au-pair, Backpacker etc.) in ein Land, für das (weiterhin) ein Sicherheitshinweis bzw. eine (Teil-) Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt. Habe ich Versicherungsschutz?

Ja, es besteht Versicherungsschutz.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Covid-19 erkranke oder positiv getestet werde und deswegen meinen Langzeit-Aufenthalt nicht antreten kann?

Nein. Grundsätzlich ist eine Erkrankung zwar ein versicherter Rücktrittsgrund, doch besteht eine Ausnahme für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie klassifiziert sind. Somit ist eine Erkrankung an Covid-19 leider kein versicherter Rücktrittsgrund

 

Möchten Sie diesen Fall absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz in der Langzeit-Reiserücktritts-Versicherung durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19. Dies ist jedoch nur möglich für Aufenthalte bis maximal 12 Monate.

Seminar- und Kurs-Versicherung

Fragen zur Seminar-Versicherung

Ich habe ein/en Kurs/Seminar gebucht, der/das aufgrund von Covid-19 bedingter Umstände abgesagt wurde. Bekomme ich die Teilnahmegebühr erstattet?

Nein. Leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.

Wenden Sie sich bitte an Ihren Kurs-/Seminarveranstalter, der Ihnen mitteilen wird, welche Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeiten bestehen.

 

Ich habe ein Seminar gebucht, das aufgrund von Covid-19 bedingter Umstände abgesagt wurde. Bekomme ich die Stornokosten der zusätzlich gebuchten touristischen Leistungen erstattet?

Ja. Die Stornokosten der zusätzlich gebuchten touristischen Leistungen sind im Rahmen der Seminar-Versicherung in diesem Fall versichert. Dies gilt nur, wenn diese Reiseleistungen mitversichert wurden und aufgrund der Absage nicht mehr erforderlich sind. Sollte das Seminar im Ausland stattfinden, darf außerdem zum Zeitpunkt der Einreise keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegen.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Covid-19 erkranke und deswegen nicht an meinem Kurs/Seminar teilnehmen kann?

Nein. Grundsätzlich ist eine Erkrankung zwar ein versicherter Rücktrittsgrund, doch besteht eine Ausnahme für Krankheiten, die von der WHO als Pandemie klassifiziert sind. Somit ist eine Erkrankung an Covid-19 leider kein versicherter Rücktrittsgrund.

 

Möchten Sie eine Erkrankung infolge von Covid-19 absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz in der Seminar-Versicherung durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Bin ich versichert, wenn ich aufgrund von Quarantäne im Zusammenhang mit Covid-19 an meinem Kurs/Seminar nicht oder nur verspätet teilnehmen kann?

Nein, leider stellt dies kein bedingungsgemäß versichertes Ereignis dar.

 

Möchten Sie eine persönliche und individuell von einer Behörde angeordnete Quarantäne absichern, erweitern Sie bitte Ihren Schutz in der Seminar-Versicherung durch Abschluss unseres Ergänzungs-Schutz Covid-19.

 

Kann ich von meinem Kurs/Seminar zurücktreten, wenn mein Unternehmen Kurzarbeit anordnet?

Ja, konjunkturbedingte Kurzarbeit ist grundsätzlich ein versicherter Rücktrittsgrund. Dazu muss die versicherte Person bzw. eine Risikoperson an mindestens 3 aufeinanderfolgenden Monaten betroffen sein und sich der Bruttovergütungsanspruch um mindestens 35% verringern.

Stand 03.03.2021 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0